Die „Fünfte Welle“ wird die Kündigungswelle der Pfleger und des medizinischen Personals - wir sind dann mal weg -

Die einrichtungsbezogene Impfpflicht ist beschlossen, damit wissentlich der Zusammenbruch des Pflegesystems.

Ab 15. März 2022 dürfen somit gesunde Mitarbeiter nicht mehr arbeiten. Die Entscheidung liegt beim Staat, denn die Arbeitgeber müssen impfstofffreies Personal dem Gesundheitsamt melden.

Da das Gesundheitsamt dem Kreis unterstellt ist und unser Landrat Herr Hänsel sich für eine Impfpflicht ausspricht, wäre es interessant zu wissen, wie er die Pflegekräfte, die dann gehen, ersetzen will. Beziehungsweise, wie die Pflegebedürftigen versorgt werden sollen.

Wir sind gesund und tun unsere Arbeit nicht schlechter als geimpfte Mitarbeiter, die das Virus auch haben und übertragen können. Wir testen uns jeden Tag, egal ob geimpft oder ungeimpft, egal was irgendeine Verordnung sagt. Denn gerade wir Pflegekräfte wissen besser Bescheid als so mancher Politiker.

Jedes „abgebaute“ Intensivbett ist fehlendem Personal geschuldet.

Warum wird wissentlich und mit voller Absicht die Pflege ruiniert. Warum werden wir bestraft, die Jahr für Jahr, Tag für Tag unterbezahlt ihr Bestes tun, um anderen Menschen zu helfen. Liegt es vielleicht daran, dass alte Menschen für die Gesellschaft an sich nutzlos sind, da sie nur Kosten verursachen und kein Geld bringen? Sind sie es nicht wert, liebevoll und fachlich mit ausreichend Personal versorgt zu werden?

Sehr geehrter Herr Landrat Hänsel, dies ist keine Drohung, sondern eine Tatsache.

Wir werden gehen.

Wir sind viele.

Mit der Pflege kann man schon immer machen, was man will, aber dieses Mal geht es zu weit. Ihr denkt, unser Helfersyndrom führt uns wie Schafe zum Impfarzt. Aber genau, weil wir in der Pflege arbeiten, wird das bei vielen nicht passieren.

Wir gefährden niemanden und 569 Mitglieder des Bundestages haben nicht das Recht, über unsere Körper zu bestimmen.

Das ganze Land ist gespalten, aber trotzdem gibt es genügend Mitarbeiter, die zusammenhalten. Unterschätzen Sie das nicht. 

Wir gefährden niemanden, wir sind gesund.

Annett Michler, Kreisrätin, Pflegefachkraft, Pflegedienstleitung.

Diese Seite verwendet Cookies. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung